Nennbetrag

Der Nennbetrag wird im Darlehensvertrag vereinbart. Er liegt meistens
unter dem Nominalbetrag eines Darlehens.

Mitschuldner

Mitschuldner

Ein Mitschuldner ist ein Darlehensnehmer (oftmals der Ehepartner), der
als Gesamtschuldner ebenfalls haftet.

Inzahlungnahme

Bei Abschluss eines Vertrages kann eine Anzahlung auch durch die
Inzahlungnahme eines Gebrauchtfahrzeuges geleistet werden. Der Wert
des Gebrauchtfahrzeuges wird als (Teilbetrag der) Anzahlung betrachtet.

Hypothekenbanken

Hypothekenbanken sind Institute, die sich traditionell auf
langfristige, grundpfandrechtlich gesicherte Finanzierungen, vor allem
Festzinshypotheken, spezialisiert haben (Realinstitute). In
Deutschland gibt es derzeit 21 Hypothekenbanken, die dem
Hypothekengesetz unterliegen. Hypothekenbanken beschaffen ihre Mittel
meist durch den Verkauf von Pfandbriefen.

Finanzierung aus einer Hand

 

 

Die Finanzierung aus einer Hand wird bei einer Bank beantragt, und
kann von dieser aus Eigenmitteln oder auch aus einem „Paket“ von
Krediten diverser Kreditinstitute bestehen (Verbundfinanzierung).

Faktoren

Es gibt zwei Arten von Faktoren: Plus- und Minusfaktoren. Sie dienen
im Leasing der Errechnung der Plus- und Minusrate auf Basis von
Vertragswert bzw. Restwert.

Einliegerwohnung

Eine Einliegerwohnung bezeichnet eine kleinere, abgeschlossene Wohnung
innerhalb eines Einfamilienhauses.

Eigentumswohnung

Eine Eigentumswohnung ist das Eigentum an einer Wohnung in einem
Mehrfamilienhaus, das durch das Wohnungseigentumsgesetz geregelt ist.